Im Pop-up-store für obdachlose Menschen in Wien arbeiten SchülerInnen und StudentInnen rund um den Organisator Nico Lenzenhofer als Freiwillige, Kleider- und Geldspenden sind willkommen. Die Idee der "street-stores" gibt es bereits in einigen Ländern, wo nicht mehr benötigte Kleidung im öffentlichen Raum für Menschen bereitgestellt wird, die kein Zuhause haben. Eine wunderbare Idee, die gleichzeitig Obdachlosen hilft und Wegwerfen von Kleidung vermeidet: 
www.offenerkleiderschrank.at


Die Arbeiterkammer Salzburg entwickelte gemeinsam mit der Österreichischen Hochschülerschaft, dem ÖGB und der Salzburger Gebietskrankenkasse ein Gütesiegel für faire Praktikumsplätze. Mit dem Gütesiegel sollen Unternehmen ausgezeichnet werden, die ihren PraktikantInnen gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne garantieren.
Die Auszeichnung wird auf 3 Jahre vergeben und soll zur Qualitätssicherung der Praktika beitragen. 
Mehr Informationen: https://sbg.arbeiterkammer.at/service/Guetesiegel_Praktikum/Guetesiegel_fuer_faire_Praktikumsplaetze.html

voluntaris - weltweit.erfahrung.teilen
Wer eine Auszeit vom Berufsalltag nehmen und etwas Sinnvolles für sich und andere leisten will, findet bei voluntaris Vermittlung von Freiwilligen für fachlich qualifizierte und soziale Tätigkeiten in Kooperation mit Sozialprojekten und Bildungseinrichtungen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa: www.voluntaris.at 

SchneeEine Welle an Freiwilligen-Engagement konnten wir in diesem Winter bereits erleben. Nicht nur zahlreiche Feuerwehrleute nahmen Urlaub oder Auszeit um ihrer Umgebung in dieser Extremsituation helfen zu können, auch aus Nachbarschaft, Familien und Freundeskreisen war die Hilfsbereitschaft beeindruckend. Eine Feuerwehr-Freistellung hängt einerseits vom Entgegenkommen der ArbeitgeberInnen ab, aber auch von der Bereitschaft des Bundes und Landes, Unterstützung zu leisten. Wer Urlaub nimmt um gegen Schneemassen zu kämpfen, sollte aus dem Katastrophenfonds entschädigt werden, so ein Vorschlag der Politikerin und Ärztin Pamela Rendi-Wagner. Für die ca. 1.700 SoldatInnen, die im Januar im Kampf gegen Schneemassen eingesetzt wurden, wird es Sonderurlaub nach Abschluss der Arbeiten, berichtet der Verteidigungsminister.

Leider kam es auch zu Todesfällen im Einsatz, das bekräftigt wieder einmal die Notwendigkeit, auch für HelferInnen professionell Hilfe bereit zu stellen – ob durch Versicherungen, finanzielle und personelle Beiträge oder Teamwork, sodass die Hilfsbereitschaft Freiwilliger gefördert und unterstützt wird.

Die Freiwilligenmesse Wien präsentiert gemeinnütziges Engagement von zahlreichen Aussteller-Organisationen: Arbeit und Einsatzmöglichkeiten, für die Freiwillige gesucht werden – informieren Sie sich im persönlichen Gespräch über die vielfältigen Angebote freiwilligen Engagements in Wien und Niederösterreich. www.freiwilligenmesse.at


Zum 5. Jahrestag des Bundesgesetzes zur Förderung von freiwilligem Engagement veranstaltete das Sozialministerium mit dem European Volunteering Centre in Wien die erste Konferenz zu freiwilligem Engagement in Europa. www.freiwilligenweb.at/de/event/freiwilliginfo-17






Die Entwicklungsorganisation Licht für die Welt such ehrenamtliche Mitarbeit für folgende Tätigkeiten:
1.) Büroorganisation & IT
2.) Abwicklung von Verlassenschaftsverfahren
Bewerbung online unter https://www.licht-fuer-die-welt.at/mitarbeiten


Das Europäische Freiwilligenzentrum (CEV) begab sich mit einem Wettbewerb auf die Suche nach der Stadt, die im Jahr 2019 nach Barcelona (2014), Lissabon (2015), London (2016), Sligo (2017) und Aarhus (2018) zu Europas Freiwilligenhauptstadt wird. Die Auswahl orientiert sich an den Kriterien der "Policy Agenda for Volunteering in Europe", in der Fragen des Qualitätsmanagements, der Infrastruktur oder auch der Anerkennung von und für Ehrenamtliche behandelt werden.
Mehr Informationen dazu: www.cev.be/european-volunteering-capital-2019

Was für eine schöne Idee - Familien helfen, unsere Natur sauber zu halten.
GLOBAL 2000 und die beiden Alpenvereins-Organisationen Edelweiss und Gebirgsverein, haben am 11. Juni den ersten NaturPutzertag ins Leben gerufen, der nun jährlich stattfinden soll. An die 100 freiwillige HelferInnen begaben sich am Vatertag auf die Sophienalpe in Wien und nach Ober-Grafendorf, um gemeinsam mit den Vereinen die Natur zu putzen. Denn Müll hat in der Natur nichts verloren!
Schauen Sie zu - mit diesem Video: http://bit.ly/2sX3Sp5

Die Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung beteiligt sich mit einer Million Euro am Europäischen Solidaritätskorps: Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren können als InterregReporterInnen aktiv werden und im Bereich Kommunikation über Interreg-Projekte grenzüberschreitend berichten.

Damit wird sich die Initiative am Europäischen Freiwilligendienst beteiligen und Kosten für Reise, Aufenthalt und Versicherung übernehmen.

Die FreiwilligenBörseHamburg startete eine Umfrage zur Nutzerfreundlichkeit ihrer "Engagement-Datenbank": www.engagement-hamburg.de

Unter allen EinsenderInnen werden wertvolle Buchpreise verlost.

Die 1. Waldviertler Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse bot im März BesucherInnen die Möglichkeit, sich unverbindlich über viele Vereine und Organisationen, die im Waldviertel aktiv sind, zu informieren.

  • Was ist ein Besuchsdienst?

  • Welche Aufgaben gibt es in einer Bibliothek?

  • Kann eigentlich jeder bei der Freiwilligen Feuerwehr mitmachen?

  • Kann ich auch bei einem Verein mitmachen, der nicht in meiner Heimatgemeinde liegt?

 

Jan EgelandJan Egeland, Generalsekretär des Norwegian Refugee Council, motiviert Freiwillige zur Hilfe in Krisengebieten. Seine humanitäre Organisation sorgt für Nahrungsmittelhilfe, sauberes Wasser, Schutzunterkünfte, Rechtsbeistand und Bildung in Katastrophengebieten. helfen kann man nicht nur durch Spenden!
www.nrc.no

Ehrenamt Radio MariaInfo-Nachmittag Mission Ehrenamt im März als Höhepunkt der Woche des Ehrenamts in Radio Maria.
Radio Maria, Pottendorfer Str. 21, 1120 Wien
Kontakt: Christian Schmid, Geschäftsführer
www.radiomaria.at 

Am 15. Mai 2017 findet zum zweiten Mal die #YOUNGVOLUNTEERS statt – die Freiwilligenmesse für Studierende und SchülerInnen der Oberstufe. In den Festsälen der Universität Wien präsentieren sich ca 50 Organisationen mit ihrer Arbeit und Einsatzmöglichkeiten für junge Freiwillige. 
Die Messestände sind bereits vergeben....

Das Europäische Solidaritätskorps ist eine neue Initiative der Europäischen Union. Es schafft Möglichkeiten für junge Menschen (18-30 Jahre), an Freiwilligenprojekten im eigenen Land oder im Ausland teilzunehmen. Projektdauer zwischen zwei und zwölf Monaten, Projektorte liegen in der Regel in den EU-Ländern. mehr Informationen: http://europa.eu/youth/SOLIDARity_de 

Garage Erasmus - ein kreatives Netzwerk für die Erasmus Generation: 
Matching demand and offer of international jobs - mit großem Potenzial für Freiwilligen-Engagement! 
www.garagerasmus.org

Die Münchner Freiwilligen Messe fand 2017 im Januar statt.

Wo kann man helfen? Der gute Vorsatz vom Jahreswechsel - hier fanden alle Interessierten ihre Möglichkeit, ihren Vorsatz in gute Taten einzuwechseln.

Mehr Informationen? Hier gehts zum Artikel von Von Franziska Gerlach und Catherina Hess: 
www.sueddeutsche.de/muenchen/freiwilligen-messe-wo-kann-man-helfen-1.3338140


Zahlen zur ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe in Deutschland. Wie können Ehrenamtliche bei der Integration von Flüchtlingen helfen? Welche Rolle spielt das ehrenamtliche Engagement in der Einwanderungsgesellschaft? Wer sich in der Flüchtlingshilfe engagiert, in Kirchen, Moscheen und Synagogen; Flüchtlinge als Ehrenamtliche, Ehrenamt in der Einwanderungsgesellschaft und viele weitere Fragen & Antworten rund um das Thema Ehrenamt und Flüchtlingshilfe:
https://mediendienst-integration.de/migration/flucht-asyl/ehrenamt.html

"European Voluntary Service" wird 20 Jahre alt! 
Dieser europäische Dienst gibt jungen Leuten die Gelegenheit im Ausland interessante Freiwilligentätigkeiten zu absolvieren und dadurch Neues zu erfahren und zu lernen. Sei es Solidarität mit Flüchtlingen, Umweltschutz oder Arbeit mit Pflegebedürftigen - Junge Menschen zwischen 17 und 30 Jahren können sich bewerben. Sie werden unterstützt durch einen Beitrag der Reise- und LebenserhaltungskostenTaschengeld und Versicherung. 
Mehr darüber: http://europa.eu/youth/evs20

Die Städte und Gemeinden des Landkreis Leer in Deutschland unterstützen junge Feuerwehrleute mit bis zu 800 Euro Zuschuss beim Erwerb ihres Führerscheins, berichtet das deutsche Feuerwehrmagazin.
Diesen Zuschuss können auch zukünftige Feuerwehrleute beantragen. Dafür verpflichten sich die jungen Leute, mindestens 5 Jahre Mitglied der Feuerwehr zu bleiben - ein Anreiz, neue Mitglieder für die Feuerwehren zu gewinnen. 
www.feuerwehrmagazin.de

Pilotprojekt in Graz: Patenfamilien für Kinder, deren Eltern psychische Probleme haben. Den Kindern sollen Kindsein und kleine Auszeiten erleichtert werden. Denn Kinder, deren Eltern psychische Probleme haben, stehen oft selbst unter Stress und müssen oft schon in ganz jungen Jahren viele Aufgaben in der Familie übernehmen!
Laut der Projekt-Organisation „Miteinander leben“ sind mehr als 3.000 Kinder alleine in der Steiermark davon betroffen....
Kontakt: Tanja Grosseck-Kreiwig: 
www.miteinander-leben.at

Lustige und gute Idee: Call for Members: Wettbewerb der Vereine für Kunst- und Kulturvereine abseits der Metropolen in Deutschland. Ein halbes Jahr Kraft und Kreativität auf die Werbung neuer Mitglieder richten - wie können wir Menschen für unseren Verein begeistern? Wie vermitteln wir das Besondere, das uns auszeichnet? Wie gelingt es uns, Menschen auch jenseits der regulären Mitgliedschaften für unsere Vereinsarbeit zu gewinnen?
www.callformembers.de   

Ratgeber für faires und nachhaltiges Volunteering und Freiwilligenarbeit im globalen Süden – damit wird Freiwilligenarbeit im Ausland zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Eine Reise mit Freiwilligenarbeit zu verbinden, wird in letzter Zeit auch im deutschsprachigen Raum immer beliebter. Volunteer Reisen, Voluntourismus oder Freiwilligenarbeit im Ausland – viele Namen bezeichnen dieses Phänomen. 
Mit praktischen Tipps für die Reisevorbereitung (Impfungen, Visa, Packlisten, etc.)

Kostenoser Ratgeber für Flüchtlingshelfer -wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen?

http://buff.ly/2dlFODx 




 

Microvolunteering testimonial: "It helps me to interact in ways I wouldn't do in my everyday life"

http://bit.ly/1PiDT1Z  
 

 

Wettbewerb: gesellschaftlich engagierte mittelständische Unternehmen in Deutschland: Bewerbung bis 13.01.17 für den Deutschen Engagementpreis

http://goo.gl/JuaQBs   
 

Schweizer Sozialbericht 2016 über Freiwilliges Engagement

Der Sozialbericht 2016 gibt Auskunft über die aktuelle Lage und Entwicklungstendenzen in der Schweizer Gesellschaft. Die Ausgabe 2016 rückt das Wohlbefinden ins Zentrum: Wie zufrieden sind Schweizerinnen und Schweizer mit ihren sozialen Lebensbedingungen und ihrer finanziellen Lage? Unter anderem: Macht politische Beteiligung glücklich? Sind Armutsbetroffene unzufriedener mit ihrem Leben als Wohlhabende? Wirkt sich eine zunehmende Arbeits- und Freizeitmobilität positiv oder negativ auf das Wohlbefinden aus?

Erschienen im Seismoverlag.

http://ow.ly/IRHi305k9cg

Freiwilligenagenturen als zivilgesellschaftliche Akteure – Lern- und Wachs­tums­pro­zes­se für eine lebendige Bürger_in­nen­ge­sell­schaft. Handbuch zur Qualifizierungsoffensive für Frei­wil­li­gen­agen­turen in Berlin.

Im Handbuch werden die Seminartage der Jahre 2014 und 2015 der dreijährigen Qualifizierungsoffensive für Freiwilligenagenturen mit wesentlichen Ergebnissen und Beiträgen dokumentiert.

Zusammen mit dem ersten Teil des Handbuchs ist damit eine umfassende praxisnahe Einführung in die professionelle Arbeit von Frei­wil­li­gen­agen­tu­ren verfügbar.

http://ow.ly/IOop3056kgs   

Deutsches Innenministerium sucht freiwillige Cyberfeuerwehr

Firmen sollen IT-Experten kostenlos an den Staat ausleihen, um Cyberangriffe zu bekämpfen. Was bei der Feuerwehr funktioniert, ist bei der Cyberwehr nicht ganz so simpel, berichtet Zeit Online:

www.zeit.de/digital/datenschutz/2016-10/bsi-cyberangriff-it-sicherheit-feuerwehr-cyberwehr

Das Freiwillige Ordensjahr - ein Artikel der WienerZeitung berichtet darüber. 

Denn auch das ist Freiwilligkeit. Denn Orden können von Außenstehenden etwas lernen - und umgekehrt. Wer das Leben einer Ordensfrau oder eines Ordensmannes kennenlernen und ausprobieren möchte, hat mit dem Freiwilligen Ordensjahr dazu Gelegenheit., auch weniger als 1 Jahr ist möglich. 

www.ordensgemeinschaften.at/2890-spirituelle-sehnsucht-waechst-und-findet-neue-heimat

 

  

Kerken - Frauen retten die Freiwillige Feuerwehr

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/frauen-retten-die-freiwillige-feuerwehr-aid-1.6301162 

Weil immer mehr Männer tagsüber nicht zu erreichen sind, wird der weibliche Nachwuchs wichtiger. In einigen Jugendfeuerwehren im Kreis gibt es noch keine Mädchen. Dabei sind sie genauso einsatzbereit. Ein Beispiel aus Kerken. Von Journalistin Bianca Mokwa

500 Freiwillige haben 57.000 Bio-Brotboxen für Erstklässler gepackt, um für ein gesundes Pausenfrühstück zu werben:

https://twitter.com/rbbabendschau/status/780068731263160320 



 

Es ist jedes Jahr einmal soweit! Am CoastalCleanupDay werden tausende Freiwillige an Küsten, Seen, Flussbetten Müll sammeln. Sei eine/r davon!

www.betterplace.org



Frank SeidlFreiwilligenarbeit im Waisenhaus ist ein heikles Thema.

Ubwohl Waisen häufig Brennpunkt von Volunteer-Wünschen sind, riskiert Arbeit im Waisenhaus den betreuten Kindern eher zu schaden als zu nutzen.

Meist ist es sinnvoller, andere Freiwilligen-Projekte mit Kindern im Ausland zu wählen und die Betreuung von Waisen qualifizierten, festen Mitarbeitern in geeigneten Einrichtungen zu überlassen. Denn angefangen bei Verhaltensstörungen der Kinder bei Kurzzeiteinsätzen von HelferInnen bis hin zur Gefahr von Menschenhandel gibt es zahlreiche Risiken, aufgrund derer viele Waisenhäuser mittlerweile Freiwillige aus dem Ausland ablehnen. 

Es gibt andere Formen des Volunteering mit Kindern, sagt Frank Seidl, Gründer von www.wegweiser-freiwilligenarbeit.com 




Hier lohnt es sich mitzumachen - für eine bessere Welt

twitter.com/nohate_speech



Wegweiser Freiwilligenarbeit: Entwicklungshelfer werden - Freiwilligenarbeit im Ausland 

www.wegweiser-freiwilligenarbeit.com/entwicklungszusammenarbeit/entwicklungshelfer-werden 


"Die Schule hat mein Leben verändert." Hilfe durch Bildung für ehemalige Kindersoldaten.

http://ec.europa.eu/echo/blog/education-refugee-camp-ethiopia-improves-lives-ex-child-soldiers_en 




Neue Zürcher Zeitung: Sinnvolle Arbeit ohne Gehalt

Wo bleiben die jungen Freiwilligen?Das zivilgesellschaftliche Engagement bröckelt langsam. Die junge Generation leistet weniger Freiwilligenarbeit als ihre Eltern und tut dies aus anderen Gründen....

Mehr: www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/weniger-freiwillige-in-der-schweiz-sinnvolle-arbeit-ohne-gehalt-ld.111385 

Volunteer full-time in a humanitarian aid project around the world for between one and 18 months.

No time to volunteer away from home? Online volunteering opportunities give the flexibility to support humanitarian aid projects wherever you are, fitting in with your other commitments.

To be an EU Aid Volunteer you need to be an EU citizen or long-term resident of an EU Member State and you must be a minimum age of 18. Online volunteering will be open to volunteers of any nationality.

EU Aid Volunteers deployed to humanitarian aid projects will receive training, accommodation and travel costs covered, and may have the possibility to undertake additional training in a European humanitarian organisation before deployment.

New vacancies are expected in 2017, so please visit our pages again for the latest news.

Read more about the EU Aid Volunteers initiative: http://ec.europa.eu/echo/who/jobs-and-opportunities/eu-aid-volunteers_en 

According this year's Community Life Survey, 70 per cent of people claim to have volunteered in the past year, compared with 69 per cent in 2014/15Volunteering and charitable giving levels remained broadly flat in 2015/16, according to the government’s latest annual Community Life Survey.

The survey, which contacted about 3,000 adults in England between July 2015 and April 2016, found that 70 per cent of people said they volunteered formally or informally in the past year, compared with 69 per cent in 2014/15....

More: www.thirdsector.co.uk/volunteering-giving-levels-flat-2015-16/volunteering/article/1402955 

London: Speed volunteering soll Einstieg ins Freiwilligenengagement erleichtern

Seit Anfang des Jahres darf London den Titel Freiwilligenhauptstadt Europas 2016 führen. Gleichzeitig hat dort das „Team London“ zusammen mit dem Bürgermeister von London eine kostenlose App für iPad und Android zur Verfügung gestellt, mit der man kurzfristig ehrenamtliche Aktivitäten in London finden kann. Was für eine gute Idee!

http://bit.ly/21fXZBQ   

"I'm a fan of the Red Cross. Because of the Red Cross I can give first aid."






Preise, Auszeichnungen und Wettbewerbe sind ein beliebtes und weit verbreitetes Instrument der Anerkennung von freiwilligem Engagement. Diese Vielzahl und Vielfalt der Auszeichnungen bieten großes Potenzial für Projekte, die ihre Ideen verbreiten wollen. Mit einer öffentlichen Datenbank verschafft der Deutsche Engagementpreis allen Interessierten einen Überblick über die Preiselandschaft.

www.opentransfer.de/8756/deutscher-engagementpreis-wettbewerbe-und-preise-helfen-bei-der-verbreitung 

Es gibt viele Dinge, die man am Sonntagvormittag tun kann: richtig lange ausschlafen, Croissants auf dem Balkon essen, in die Kirche gehen oder etwas für die Umwelt tun. Sechs Leipziger haben sich freiwillig für die unbequemste Variante dieser Möglichkeiten entschieden. Pünktlich 10 Uhr ging es für sie mit Greifzange und Müllbeutel in den Palmengarten.

Sammelaktion für plastikfreien Palmengarten: www.mdr.de/sachsen/leipzig/plastikfreier-palmengarten-100.html 



Jugendliche erzählen über ihren Einsatz als Freiwillige in aller Welt. 

www.weltwegweiser.at/im-einsatz-freiwillige-erzaehlen 

Studie untersucht Zugänge & Barrieren zum Internationalen Jugendaustausch:

http://buff.ly/1UFmKkx 

Gib Mädchen die Möglichkeit länger zur Schule zu gehen in diesem Freiwilligen-Projekt in Marokko

www.wegweiser-freiwilligenarbeit.com/projekt/soziale-freiwilligen-projekte/marokko/education-support-for-girls-in-morocco


Eine Stadt, die komplett von Freiwilligen geleitet wird, kann sehr gut funktionieren

twitter.com/FUTUREMAGde

Profil FreiwilligenmanagerIn: Dokumentation der CEV Konferenz

http://conference.provobis.ro


Südafrika: neue Kriterien für Freiwilligenarbeit in Waisenhäusern und im Naturschutz

http://bit.ly/2iWIhHP

Artikel in englischer Sprache

The best time to take action is immediately.

Luckily, @dosomething developed an app that can help you do that...

http://weareintently.com 

Eine App mit einem "Take action"-Knopf - Artikel lesen, Knopf drücken und gleich darauf wissen, wie man helfen kann. Super Idee, finden wir!

Ein Muss für Freiwillige in der Jugendarbeit: 

Schwer erreichbare junge Menschen: eine Herausforderung für die Jugendsozialarbeit

Von Thomas Gurr / Yvonne Kaiser / Laura Kress / Joachim Merchel



Jetzt nachzulesen im Deutschen Freiwilligensurvey 2014, herausgegeben vom Deutschen Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. In den aktuellen Bericht wurden Menschen mit Migrationshintergrund durch den Einsatz fremdsprachiger Interviews stärker eingebunden als zuvor. Und obwohl der Anteil freiwillig engagierter Menschen steigt, unterscheidet sich die Beteiligung am Engagement zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen und unter gewissen Rahmenbedingungen weiterhin deutlich. Mehr jüngere und ältere Personen egagieren sich, besser ausgebildete Menschen engagieren sich mehr als Personen mit geringer Bildung, die Zeit, die für freiwillige Tätigkeiten aufgewendet wird, sinkt, aber eine größere Vielfalt von Inhalten ist zu beobachten, denen im Rahmen der freiwilligen Tätigkeiten nachgegangen wird. Geldzahlungen spielen im freiwilligen Engagement weiterhin nur eine untergeordnete Rolle. Auch wenn die Möglichkeit zur Kostenerstattung besteht, nutzen viele Engagierte diese nicht. 
Viele Menschen engagieren sich aus eigener Initiative freiwillig, hier steigt die Zahl der Engagierten. Kommt ein Anstoß, sich freiwillig zu engagieren, von anderen Menschen, so steigt de Bedeutung von Informations- und Kontaktstellen. Und das Motiv für Engagement? Es mache Spaß, bietet Kontakte und Gelegenheit die Gesellschaft mitzugestalten. 
Auch der Gesundheitszustand spielt eine Rolle: Menschen ohne Erkrankungen oder Einschränkungen engagieren sich mehr, interessant: Bei Menschen mit hoher Bildung wirken sich Alltagseinschränkungen weniger stark auf die Wahrscheinlichkeit aus, engagiert zu sein.
Und schließlich: Personen, die sich engagieren, sind zufriedener als Personen, die nicht freiwillig engagiert sind. 
Ein guter Grund, sich freiwillig zu engagieren, oder?

Am 5./ 6. September fand die vierte Freiwilligenmesse statt, im Wiener Rathaus, mit ca 5.000 BesucherInnen, die sich über Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit informierten und 80 ausstellende Organisationen aus den Bereichen Kinder und Jugend, Bildung, SeniorInnen, Soziales, Sport, Umwelt, Gesundheit, Migration, Kultur und Zivilcourage. Ein überwältigender Erfolg für die Vereins-Szene.
Kein Wunder, dass der Termin für die nächste Wiener Freiwilligenmesse auch gleich vereinbart wurde: Am 1./2. Oktober 2016, wieder im Wiener Rathaus!

2011 wurde der Verein Freiwilligenmessen zur Förderung von Freiwilligenarbeit in Österreich gegründet und 2012 die Erste Wiener Freiwilligenmesse durchgeführt. Geschäftsfüher Mag. Michael Walk setzt damit einen Meilenstein für die Freiwilligenarbeit in Österreich, sein Konzept setzte sich erfolgreich durch - auch in den Bundesländern fand es große Begeisterung.
www.freiwilligenmesse.at

Die 1. Freiwilligenmesse Steiermark fand am 15. November 2014 im Augustinum Graz statt. Ihr Erfolg überzeugte VeranstalterInnen und FördergeberInnen - 2015 soll die Messe erneut potenzielle Freiwillige informieren.
www.freiwilligenmesse-steiermark.at

Das Jugendinformationszentrum Vorarlberg "aha - Tipps & Infos für junge Leute" hat eine umfangreiche Liste mit Möglichkeiten zur ehrenamtlichen Tätigkeit in Vorarlberg zusammengestellt:
www.aha.or.at/pdf/freiwilligentaetigkeit-in-vorarlberg

Der Europäische Freiwilligenkorps für humanitäre Hilfe (EVHAC) ist ein Freiwilligendienst, der auf Initiative der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde.

Dadurch sollen an Freiwilligenarbeit interessierte EuropäerInnen die Möglichkeit erhalten, dort praktische Hilfe zu leisten, wo der größte Bedarf besteht. Die Zahl der Naturkatastrophen und vom Menschen verursachten Katastrophen hat in den letzten Jahren weltweit deutlich zugenommen und verlangt nach neuen Idee der raschen und unkomplizierten Hilfe - humanitäre Organisationen sind immer stärker auf gut vorbereitete freiwillige Mitarbeiter angewiesen.
Die Initiative will bis zum Jahr 2020 insgesamt 18.000-25.000 Freiwillige erreichen, mit mehr als 4.000 Einsätzen zu humanitären Zwecken. 
Nach einer Trainingsphase, die sie auf den Einsatz in Krisenregionen und die Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen vor Ort vorbereitet, kommen die Freiwilligen europaweit in den Einsatz. Es gab bereits 8 Pilotprojekte, geleitet von Organisationen aus Frankreich, Großbritannien und Italien.  
Mehr Informationenhttp://ec.europa.eu/echo/en/what/humanitarian-aid/eu-aid-volunteers

75 Einrichtungen präsentierten am 25. und 26. Oktober 2014 im Museum für angewandte Kunst in Wien zahlreiche Möglichkeiten für freiwillige Tätigkeiten. Ob Sozialbereich, Bildung, SeniorInnen, Jugend, Sport – es wurde leicht gemacht, den richtigen Platz für freiwilliges Engagement zu finden. 
Berichte und Fotos auf www.freiwilligenmesse.at

Jung & Freiwillig. Das passt doch wunderbar zusammen, meint das Bürgerinstitut in Frankfurt und vermittelt Freiwilligenjobs an alle von 14 bis 24 Jahren in der Stadt. Anderen helfen und selbst etwas davon haben - Freiwilligenjobs für die Jugend, ein schönes Beispiel, finden wir: www.buergerinstitut.de/juf

Freiwilligen-Messen im Jahr 2015

Die Broschüre "Ehrenamt und freiwilliges Engagement im Sport" gibt Einblick in die erfolgreichen Aktivitäten der rund 90.000 Sportvereine mit 27 Mio. Mitgliedschaften und 8,6 Mio. freiwillig und ehrenamtlich Engagierten in Deutschland und macht die Dimensionen von FW-arbeit im Sport umfassend sichtbar: 
www.ehrenamt-im-sport.de/de/ehrenamt-im-sport/service/

Die im Frühjahr 2015 erschienen Studie "Freiwilliges Engagement in Stiftungen" des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen zeigt, wie und warum Stiftungen mit Freiwilligen zusammenarbeiten - und welche Motivation die Freiwilligen für ihren ehrenmatlichen Einsatz haben. Bürgerstiftungen scheinen dabei besonders gut zu Freiwilligen zu kommen, im regionalen Einzugsbereich gelingt ihnen beste Überzeugungsarbeit. 
Weitere Informationen zur Studie: www.stiftungen.org/index.php?id=4916

Das Online-Portal wegweiser-freiwilligenarbeit.com stellt sinnvolle und flexible Freiwilligenarbeit im Ausland vor. Mit einem eigenen Ratgeber, der zukünftigen Freiwilligen die Wahl der richtigen Organisation für Freiwilligenarbeit erleichtern soll. 

Der Club Niederösterreich veranstaltet in Kooperation mit den Österreichischen Lotterien einen bundesweiten Fotowettbewerb zum Thema „Freiwillige vor!“  Einsendeschluss: 18. September 2015
Die freiwillige und ehrenamtliche Arbeit Zigtausender Menschen für die Allgemeinheit rückt ins Rampenlicht. Ob im caritativen oder sozialen Bereich, ob im Sport oder in der Katastrophenhilfe, ob in der Pflege von Tradition oder in kulturellem Schaffen, ob in der Jugendarbeit oder in der Bildung, ob bürgerschaftliches oder kirchliches Engagement – das, was Freiwillige zum Wohle der Gesellschaft leisten, ist unbezahlt, aber von unschätzbarem Wert. Wir freuen uns auf viele Bilder - es winken attraktive Preise! 
Gleich mitmachen: www.clubnoe.at

In 4 Stunden um die Welt!! 
Informationsveranstaltung von Voluntaris: voluntaris-weltweit.erfahrung.teilen
Am 17. Sept. 2015, von 16 bis 20 Uhr, im Afro-Asiatischen Institut, Türkenstraße 3, 3. Stock, 1090 Wien
Anmeldung online unter www.voluntaris.at