Im Pop-up-store für obdachlose Menschen in Wien arbeiten SchülerInnen und StudentInnen rund um den Organisator Nico Lenzenhofer als Freiwillige, Kleider- und Geldspenden sind willkommen. Die Idee der "street-stores" gibt es bereits in einigen Ländern, wo nicht mehr benötigte Kleidung im öffentlichen Raum für Menschen bereitgestellt wird, die kein Zuhause haben. Eine wunderbare Idee, die gleichzeitig Obdachlosen hilft und Wegwerfen von Kleidung vermeidet: 
www.offenerkleiderschrank.at